HAMNET

Seit dem Sommer 2015 ist unser Relais DB0NU an das HAMNET angebunden.

Ansprechpartner für alle Hamnet-Themen im Ortsverband ist Attila DL1NUX, der die Aufgabe im Herbst 2016 von Thomas DK5TRB übernommen hat (vielen Dank Thomas für deinen bisherigen Einsatz!).

1.) Was ist das Hamnet?
2.) Übersicht Hamnet bei DB0NU
3.) Hamnet-Technik bei DB0NU
4.) Tagebuch HAMNET bei DB0NU

1.) Was ist das HAMNET?

Das HAMNET ist ein ausschließlich von Funkamateuren und für Funkamateure betriebenes Datennetzwerk, vergleichbar mit dem Internet. Zugang zum Hamnet haben ausschließlich Funkamateure mit amtlich zugeteiltem Rufzeichen. Wie das Internet besteht das Hamnet ebenfalls aus einem Backbone (Vernetzung der eigenen Knoten), den angebotenen Diensten (z.B. Webseiten, Mailserver, Cloudserver, Server für Telefonie und Messaging, um nur wenige Beispiele zu nennen) und den Anwendern, die die vorhandenen Dienste nutzen. Das Hamnet-Backbone wird größtenteils über drahtlose HF-Netzwerkverbindungen realisiert, welche im 6cm und 9cm Amateurfunkband angesiedelt sind. Das 13cm Amateurfunkband wird zusätzlich für HF-Benutzereinstiege verwendet. Wo keine HF-Verbindung zwischen den Knoten möglich ist, werden sogenannte VPN-Tunnel über das Internet verwendet, um die Teilbereiche des HAMNET miteinander zu verbinden.

Wo es bereits Hamnet gibt und welche Linkstrecken schon bestehen, sieht man am besten in der HamnetDB. Diese enthält auch eine interaktive Karte zur visuellen Darstellung.

2.) Übersicht HAMNET bei DB0NU

Stand 19.03.2017:

Der Anschluss an das Backbone bei DB0NU geschieht über zwei Links im 6cm Band in die Rhön (DB0TAW) und nach Coburg (DB0UC).

DB0NU bietet auch einen direkten HF-Einstieg in das HAMNET im 13cm Band an. Dafür ist aktuell eine Ubiquity Nanostation M2 in Richtung Ebern/Bamberg montiert. Weitere Informationen siehe auf der Seite „Relaisstelle DB0NU„.

Seit März 2017 ist auch ein HamServerPi in Betrieb, der folgende Dienste bei DB0NU bereitstellt: Webseite, VoIP Telefonie, Chatserver (Pidgin), TeamTalk4 Konferenzserver, Audio (Mumble), Video (Icecast) und einen Citadel E-Mail Server.

3.) Hamnet-Technik bei DB0NU

Wir verwenden hauptsächlich Hardwäre des lettischen Herstellers MikroTik, welcher mit seinen „Routerboards“ eine Fülle von kabel- und drahtlosgebundenen Netzwerkkomponenten bietet und einer der wenigen Anbieter ist, dessen Wireless-Komponenten auch auf Amateurfunkfrequenzen zu programmieren sind.

  • Kernstück unseres Hamnetknotens ist ein RB2011iL-RM. Dieser übernimmt neben dem kompletten Routing auch die Verwaltung des Benutzereinstiegs.
  • Unsere Links zu DB0TAW und DB0UC werden mit 30 dBi MikroTik Spiegeln mit RB912 Routerboard betrieben.
  • An das Netzwerk ist unser SVXLink-Rechner (BananaPi), das DStar-Interface und der HamServerPi angeschlossen.

Eine detaillierte technische Übersicht der HAMNET-Hardware findet ihr hier: https://www.dropbox.com/s/l6r5lxtwx47slva/DB0NU.gif?dl=0